Apfelernte!! Heute gibt es Apfel-Schmandkuchen

Posted in Uncategorized
on 17. September 2015
 Ihr Lieben,
es gibt sie wieder, die Äpfel aus dem eigenen Garten. Na gut, ich muss zugeben, dass das Apfelbäumchen in unserem Garten dieses Jahr zwar geblüht, aber leider keinerlei Äpfel getragen hat. Der muss sich wohl erst noch akklimatisieren. Dafür habe ich letzte Woche einen großen Korb Äpfel von meinem Bruder aus dem Garten bekommen. Das schreit natürlich nach Apfelkuchen, da kam mir das Buch Apfelkuchen: Goldstücke aus dem Ofen* von Marianne Zunner gerade recht.

Nach einmal durchblättern
entschied ich mich direkt für den Apfel-Schmandkuchen, und habe es nicht
bereut. Und meine Gäste haben sich gefreut! Die Kombi aus leicht
süß-saurem Apfel und dem Schmandguss ist aber auch zu lecker.

 
Apfel, Schmand, Kuchen, Mürbteig, Herbst, herbstlich, Apfelverwertung

Apfel-Schmandkuchen

Zutaten:

Teig:

200g Mehl
75g Zucker
1 Tl Vanillezucker
100g kalte Butter
Belag: 1,2kg Äpfel
2 El Butter
250g Schmand
1 Ei
75g Zucker
½ Tl gem Vanille
Springform 26cm
1. Zutaten für den Teig mit 2 El kaltem Wasser zügig zu einem Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, leicht platt drücken und für ca 1 Stunde kühl stellen.
2. Währenddessen die Äpfel schälen, entkernen, achteln und in Scheiben schneiden. Die Butter in einer Pfanne zerlassen, die Äpfel darin andünsten und bei geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten zu Kompott schmoren, sodass sie gerade noch Biss haben. Abkühlen lassen
3. Teig ausrollen (geht gut zwischen zwei Folien oder mit genug Mehl), und zwar so groß, dass es für den Boden und einen kleinen Rand reicht (ca. 3-4cm hoch). In die Springform legen, Rand hochziehen und den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Nochmals 15 Minuten kühlen. Den Backofen auf 180°C Ober- Unterhitze vorheizen.
3. Schmand mit Ei, Zucker und Vanille glatt rühren. Die Äpfel gleichmäßig auf dem Boden verteilen, dann darüber den Schmandguss verteilen. Schön glatt streichen bzw an der Form rütteln, dass der Schmand sich gut verteilt. Auf der untersten Schiene im Backofen ca. 1 Stunde backen bis er hellbraun wird. Etwas abkühlen lassen, Rand lösen und ganz abkühlen lassen.

Apfel, Schmand, Kuchen, Herbst, herbstlicher Kuchen, Apfelverwertung

Soweit hat es unser Exemplar allerdings nicht geschafft. Noch bevor er komplett abgekühlt war, war er schon komplett aufgegessen!

Ich freue mich auf noch mehr Apfelkuchen, ich hab mir schon wieder einen ausgesucht… in den letzten Jahren gabs hier aber auch schon leckere Apfelkuchen, schaut mal:

Saftiger Apfelkuchen mit Ahornsirup
kleine Apfel-Schmand-Gugelhüpfer
Apfel-Zimt-Schnecken
Dätschiger Apfelkuchen
Elsässer Apfeltorte
Apfeltarte

Genießt den Herbst!

Alles Liebe,
Ilka

*Affiliate-Link: wenn ihr über diesen Link bestellt, bekomme ich eine kleine Provision. Euch kostet es keinen Cent zusätzlich.

2 Comments

  • Uouo Uo

    thank you

    حراج السيارات

    29. September 2015 at 14:05 Reply
  • Anonym

    über pinterest habe ich zufällig deinen blog entdeckt, bis jetzt nur zwei einträge angeschaut, aber beide werden nachgekocht und dieser apfelkuchen – auf den freue ich mich jetzt schon – vielen dank 🙂 lg jana

    13. Oktober 2015 at 08:47 Reply
  • Leave a Reply

    Das könnte dir auch gefallen