Johannisbeer-Baiser-Torte
Rezept drucken

Johannisbeer-Baiser-Torte

Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit50 Min.
Abkühlzeit1 Std.
Arbeitszeit2 Stdn. 10 Min.
Gericht: Kuchen
Keyword: Johannisbeeren, Torte
Autor: Ilka - Die Welt der kleinen Dinge

Equipment

Zutaten

Für den Boden

  • 150 g Butter
  • 6 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 200+300 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 3 EL Milch

Für die Füllung

  • 400 g Johannisbeeren
  • 50 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 20 g Vanillezucker
  • 400 g Schlagsahne

Anleitungen

  • Den Ofen auf 175°C Ober-Unterhitze vorheizen.
  • Die Eier trennen. Butter, Salz, Vanillezucker und Zucker cremig rühren, dann nach und nach unter Rühren die Eigelbe hinzufügen.
  • Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch in den Teig geben.
  • Die Hälfte des Teiges in einer gefettete Springform verteilen. Die Eiweiße mit 300g Zucker schön weiß glänzend steif schlagen. Die Hälfte davon auf dem 1. Boden verteilen, dabei einen Rand von 1cm lassen.
  • Boden ca. 25 Minuten backen. Rausnehmen, auf einem Gitter abkühlen lassen und die Springform mit der zweiten Hälfte des Teiges füllen. Den restlichen Eischnee nun entweder so darauf verteilen, oder in einen Spritzbeutel füllen und hübsch machen. Ebenfalls 25 Minuten backen.
  • Für die Füllung die Johannisbeeren waschen und von den Rispen entfernen. 75ml Wasser mit 50g Zucker aufkochen, die Johannisbeeren dazugeben und nochmals kurz aufkochen. Dann das Puddingpulver mit 4 EL kaltem Wasser glatt rühren und zu den Johannisbeeren geben, unter Rühren (Achtung, spritzt!) ca. 1 Minute eindicken.
  • Den unteren Boden auf eine Tortenplatte stellen und einen Tortenring, oder einfach den Ring der Springform, drum herum stellen. Die Johannisbeermasse einfüllen und kühl stellen.
  • Wenn die Johannisbeeren komplett abgekühlt sind, die Schlagsahne mit dem Vanillezucker steif schlagen, auf die Fruchtschicht geben und den oberen Boden darauf legen und leicht andrücken. Nochmals kühl stellen.

Notizen

Zeitmanagement:
Ihr könnt die Böden schon am Vortag backen, und am (Feier-)Tag selbst nur noch die Füllungen zubereiten. Rechnet genug Zeit für das Abkühlen der Johannisbeerschicht mit ein!